Fietes 2023


Fiete ist gut in das neue Jahr gekommen, das Knallen hat er verpennt. Also kann man mit Zuversicht ins neue Jahr schauen, mal sehen was da kommt.

Es passiert im Januar und Februar nicht viel. Mal ist Fiete im Wildgehege in Raisdorf und mal im Wildpark Eekholt. Das ist übrigens Sally, eine liebe Hundedame aus der Nachbarschaft.

Das erste Highlight dieses Jahr ist Fietes 5. Geburtstag, der wird natürlich groß gefeiert.

Draußen ist es ungemütlich und stürmisch. Aber wir machen unsere Kilometer.

Gabi ist gelegentlich auch bei den Spaziergängen dabei.

Im April ist Drachenfest in Laboe am Strand . Ich bin mit meinen Fotofreunden dort und Gabi und Fiete holen mich um 14:30 Uhr ab.

Ostern ist Fiete in Berlin und wie erkunden die Gegend rund um das Hotel.

Die Freundschaft zwischen Fiete und Hubsi hat sich auch in das neue Jahr übertragen. Sie können synchron Leckerlis schnappen, die gleich von oben herunter fallen.

Im April wird es langsam wärmer, sodass man gut auf den Steinen ruhen kann.

Probsteierhagen, Schönkirchen, Schwentine und Heikendorf sind unsere Ausflugsziele wenn es uns in Laboe zu eng wird.

Am 12. Mai fährt Fiete mit der Fähre von Fehmarn Richtung Schweden. Das ist kein Problem, er darf auch aussteigen. In Schweden entdecken wir eine merkwürdige Katze. Fiete hat extra einen Tracker am Halsband damit er in Schweden nicht verloren geht. Leider vergesse ich das Ladegerät und so ist das Ding nach zwei Tagen nutzlos.

Kaum zurück in Deutschland wird es wieder warm und wir besuchen Annett und Lothar in Russee.

Gerne hängen wir beide auf der Terrasse ab, solange es nicht zu heiß wird.

Oder sitzen zu dritt im Strandkorb vor unserem Haus.

Am 6. Juni ist es soweit, wir haben beschlossen Fiete kastrieren zu lassen. Gleich morgens bringe ich ihn zum Tierarzt nach Probsteierhagen. Fiete riecht den Braten und will schon nicht in die Praxis, dort versteckt er sich unter einem Stuhl. Ich hebe ihn auf den Tisch, er bekommt eine Betäubungsspritze und wird langsam müde. Das ist nur eine Vorbetäubung, bevor er die Vollnarkose bekommt. Dann werde ich weggeschickt.

10:30 Uhr können wir ihn abholen. Er kann kaum laufen und die Zunge hängt aus dem Maul. Die Eier sind nun weg, den heutigen Tag wird er ruhen. Er soll nicht an der Wunde lecken und so ein Plastikding um den Kopf tragen. Das funktioniert aber nur solange er noch schlaff ist.

Fiete ist schnell wieder fit und schon nach ein paar Tagen auch gerne für ein Fotoshooting im Garten bereit. Manchmal kommt Gabi und stört die Fotosession.

Pizza schmeckt natürlich immer im Casa Tripaldi im Laboer Yachthafen.

Am 09. Juli sind wir bei Karin zum Geburtstag eingeladen. Fiete, Hubsi und Hugo sind auch dabei.

Der liebste Beagle der Welt!

Der gleiche Beagle von hinten, genauso so toll.

Fiete, Hubsi und Amsel treffen sich beim Morgenspaziergang.

Wenn man keinen Bock hat in der Mittagshitze einen Spaziergang zu machen.

%d Bloggern gefällt das: