Zu Besuch bei Robinson Crusoe


Heute sind wir auf der Insel Robinson Crusoe gelandet. Sie gehört zu den Juan-Fernandez-Inseln und zu Chile. Auf der Insel leben ca. 800 Menschen und fast alle im einzigen Ort der Insel San Juan Bautista. Als der Kapitän das Schiff freigegeben hat, hieß es wieder mit Tenderbooten an Land zu gehen. Zunächst haben wir uns an den Aufstieg zum Mirador Selkirk gemacht. Alexander Selkirk war ein britischer Seemann, der mehr als 4 Jahre allein auf der Insel gelebt hat, seine Geschichte war die Vorlage für den Roman Robinson Crusoe. Der Weg zum Aussichtspunkt ist mit 3 km nicht lang, aber der Aussichtspunkt liegt auf 565 m Höhe. Daher hieß es steil bergauf zu klettern, aber wir haben es geschafft und einen tollen Ausblick genossen. Am Wegesrand gab es viele exotische Pflanzen, z.B. ganze Orchideenfelder. Leider haben wir keine Kolibris gesehen, die es auch auf der Insel geben soll. Anschließend ging es noch ein wenig die Hauptstraße entlang bis zum Ende des Dorfes und wieder zurück. Gegen 20 Uhr hieß es dann Leinen los und nun geht es Richtung Osterinsel.

Kategorien:Allgemein, Häfen, Kontinent, Kreuzfahrt, Süd Amerika, Schiffsreise

Kommentar verfassen

%d