Colombo – Sri Lanka


Heute sind wir in Colombo, der Hauptstadt Sri Lankas. Wir haben keinen Ausflug gebucht, wollen mal wieder privat los. Nachdem wir vom Schiff herunterkommen entscheiden wir uns für eine Halbtagestour durch Colombo. Das Wetter ist zu heiß und dabei feucht, um einen Ganztagesausflug zu starten. Also steigen wir in den Bus und los gehts. Zunächst geht es vom Hafen durch die Slums, es riecht streng und ist sehr schmutzig, ein bisschen wird mir Angst und Bange was uns erwartet.

Nach einiger Zeit kommen wir in eine andere Gegend, wir kommen an vielen Tempeln und Buddhastatuen vorbei. Wir fahren zum Gangaramaya-Tempel. Dort heißt es Schuhe aus und dann rein.

Es gibt tolle, kunstvolle Statuen, viele wunderbare Orchideen. Danach fahren wir am Theater vorbei, ein sehr modernes Gebäude, wie vieles hier von den Chinesen gebaut. Dann geht es zur Independence Hall in einem Park gelegen, als wir halten kommt ein Karren gezogen von einem Wasserbüffel vorbei.

Wir fahren weiter und sehen viele Cricketstadien, am Wasser sehr viele neue Gebäude und Hotels. Es herrscht ein starker Kontrast zwischen Arm und Reich. Zum Schluss fahren wir in ein Zentrum für Kunsthandwerk etc. Ich greife nur bei Tee, Gewürzen und Chutneys zu.

Danach geht es zurück zum Schiff, dort sind auch noch Stände und ich finde für kleines Geld einen wunderbaren Seidenstoff. Da das Wetter sehr anstrengend ist entschließen wir uns es dabei zu belassen. Jetzt geht es auf die Malediven.

Kategorien:Allgemein, Asien, Häfen, Kontinent, Kreuzfahrt, Schiffsreise

Kommentar verfassen

%d Bloggern gefällt das: